TD-IHK Logo

Mitgliedertreffen der TD-IHK fanden in Hessen und Nordrhein-Westfalen statt


  30.01.2018

Berlin, 30.01.2018: Im Anschluss an die beiden Mitgliedertreffen der Türkisch-Deutschen Industrie- und Handelskammer (TD-IHK) in München und Stuttgart kam die Kammer bei den letzten beiden der bundesweiten Treffen am 24. Januar in Frankfurt und 29. Januar 2018 in Köln mit ihren Mitgliedern zusammen.

 

Frankfurt: Das TD-IHK Mitgliedertreffen am 24. Januar in Frankfurt war der vorletzte Stopp in einer Serie von insgesamt 5 bundesweiten Veranstaltungen der TD-IHK. Zu den Teilnehmern gehörten u.a. Dr. Alexander Winkler, TD-IHK Vorstandsmitglied (Deutsche Bank), Dr. Gökçe Uzar-Schüller, TD-IHK Vorstandsmitglied (Graf v. Westphalen Rechtsanwälte), Salih Taşdirek, TD-IHK stellvertretender Vorstand (Erbacher + Kolb GmbH) und Dr. Ratzinger (IHK Frankfurt).

Die Veranstaltung wurde durch Begrüßungsreden der anwesenden Vorstandsmitglieder eröffnet. Anschließend hob Dr. Ratzinger in seiner Rede die große Bedeutung der Wirtschaftsbeziehungen zwischen Hessen und der Türkei hervor und sprach sich zu einer engeren Zusammenarbeit der IHK Frankfurts sowie der TD-IHK aus.

Anschließend präsentierte Okan Özoğlu, TD-IHK Geschäftsführer, die Vorhaben der Kammer für das  Jahr 2018. Im Schlussteil der Veranstaltung trugen die anwesenden Mitglieder  Ideen und Meinungen bezüglich zukünftiger Veranstaltungen vor und bekundeten gleichzeitig ihre Zufriedenheit über den TD-IHK Aktionsplan.

 

Köln: Am 29. Januar 2018 fand das vorerst  letzte Mitgliedertreffen der TD-IHK in diesem Jahr in der Geburtsstätte der Kammer statt. 

Der Einladung waren rund 20 Kammermitglieder aus dem Raum Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen, darunter auch Andreas Schäfer (IHK-Köln), Raoul Frings (NRW.INVEST), Frank Grützenbach und Christian Klose (Wirtschaftsförderung Dortmund) gefolgt. Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen die Aktivitäten und Projekte der TD-IHK für das Geschäftsjahr 2018.

Im Anschluss an seine Begrüßungsrede präsentierte der neue TD-IHK Geschäftsführer Okan Özoğlu den anwesenden Mitgliedern den Aktionsplan für das Jahr 2018.  Özoğlu betonte in seiner Ansprache die Motivation der Kammer regional intensiver aktiv sein zu wollen. „Wir werden offen auf unsere Mitglieder zu gehen und gemeinsam Veranstaltungen im gesamten Bundesgebiet gestalten. Deswegen sind wir heute hier, um uns mit Ihnen über die Ziele der TD-IHK auszutauschen.“

Anschließend verkündete Özoğlu das Programm der kommenden Wochen: „Allein im Februar empfängt die TD-IHK acht Delegationen aus der Türkei. Die insgesamt 250 Unternehmensvertreter/-innen beabsichtigen vor Ort über Markteintritt und mögliche Investitionsmöglichkeiten in Deutschland informiert zu werden.“

Die anwesenden Mitglieder begrüßten die Pläne der Kammer und sprachen ihrerseits ihre Unterstützung aus. Zudem signalisierten die Vertreter der IHK Köln ihre Bereitschaft zukünftige bilaterale Veranstaltungen in Kooperation mit der TD-IHK durchführen zu wollen.

Back to Top