TD-IHK Logo

TD-IHK Arbeitskreis Zoll: Warenursprung und Präferenzen im Warenverkehr EU-Türkei


Zoll-Arbeitskreis: Aktuelle Entwicklungen im EU-Türkei Warenverkehr

27. September 2019 | 10.30 - 14.00 Uhr | IHK Rheinhessen - Konferenzsaal "Rheinhessen"

In Kooperation der TD-IHK mit dem Kompetenzzentrum Türkei (IHK Rheinhessen, IHK Darmstadt, IHK Saarland, IHK Pfalz)

 

 

Deutschland und die Türkei verbindet nicht nur eine historisch verwurzelte Freundschaft, sondern auch umfassende Wirtschaftsbeziehungen. Erst 2017 hatte das bilaterale Handelsvolumen mit 37,6 Milliarden Euro einen neuen Rekordwert erreicht. Mit einem  konstanten Wirtschaftswachstum, das über dem europäischen Durchschnitt liegt, überzeugte das Land viele Investoren und konnte in den vergangenen 10 Jahren seine Exporte in den europäischen Binnenmarkt ausbauen. In der Türkei sind aktuell über 7.000 deutsche Unternehmen aktiv, unter ihnen u.a. Bosch (rund 8.000 Mitarbeiter), Mercedes-Benz (rund 6.000 Mitarbeiter), Hugo Boss (rund 4.000 Mitarbeiter) und Siemens (rund 3.000 Mitarbeiter).

Trotz hohem Harmonisierungsgrad der Rechtsgebiete und Zollprozesse bleibt der lukrative türkische Markt und die Zollabwicklung in der Türkei mit seinen Besonderheiten und Gepflogenheiten speziell, denn trotz Zollunion bestehen zahlreiche Ausnahmeregelungen und Genehmigungspflichten, die den meisten Unternehmen nicht bekannt sind. Zudem unterliegen immer mehr Waren protektionistischen Maßnahmen in Form von Zusatz-, Ausgleichs- bzw. Anti-Dumping-Zöllen, sodass Ex- und Importeure sich immer komplizierteren Herausforderungen bei der Zollabwicklung stellen müssen. Für einen erfolgreichen grenzüberschreitenden Geschäftsverkehr ist ein gefestigtes Wissen in Zollfragen daher unabdingbar. 

 

Der TD-IHK Zoll-Arbeitskreis bietet Experten und Praktikern die Möglichkeit, sich auszutauschen und die aktuellen Entwicklungen im europäisch-türkischen Zollrecht gemeinsam zu erörtern und zu diskutieren. Es referieren Experten zu unterschiedlichen Zollthemen.

 

Aufgrund der begrenzten Teilnehmerplätze bitten wir um eine Anmeldung bis einschließlich 24. September 2019.

 

 

  • ⇒ Zielgruppe

Der TD-IHK Arbeitskreis Zoll richtet sich an Handelsunternehmen, Spediteure, Logistiker, Vertriebler, Steuerberater, Zolldienstleister und Handelsvertreter mit bestehender oder geplanter Geschäftsaktivität im Warenverkehr mit der Türkei. 

 

  • ⇒ Teilnehmerwünsche

Die Beispielsfälle des Arbeitskreises können sich aus den Warenkategorien der Teilnehmer ergeben. Hierfür können die Teilnehmer bis zur Anmeldefrist ihre Zolltarifnummer mitteilen.

 

 

 

 

 

 

Bildergebnis für abdulkerim kuzucu

Referent: Abdulkerim Kuzucu

Diplom-Finanzwirt (FH), Chromit-Erz Außenwirtschaftsagentur

 

Bis 2013 war Herr Kuzucu Zollinspektor bei der deutschen Zollverwaltung mit verschiedenen Aufgaben betraut. Er sammelte Erfahrungen unter anderem als Sachbearbeiter im Bereich der internationalen Amts- und Rechtshilfe und für bilaterale Zollabkommen mit der Türkei.

Herr Kuzucu ist seit 2006 Türkei-Korrespondent für die Market Access Database der EU Kommission. Zugleich ist er Autor und Referent für türkisches Zoll- Außenwirtschaftsrecht und gilt hierin in Fachkreisen als versierter Experte. Durch seine langjährige Berufserfahrung beim Zoll und seine ausgezeichneten Kontakte in die türkische Zollverwaltung verfügt er über ein bilinguales Knowhow im europäischen und türkischen Zollrecht. Heute berät er Unternehmen bei der Lösung von zoll- und außenwirtschaftlichen Problemen.

 

 

Zoll-Arbeitskreis, 27.09.2019

IHK Rheinhessen / Saal „Rheinhessen“, Schillerpl. 7, 55116 Mainz

 

⇒ Programm (Einladung & Programm als PDF)

- Teil 1

Beginn: 10:30 Uhr

  • Begrüßung TD-IHK & IHK Rheinhessen
  • Kurze Vorstellung des TD-IHK Arbeitskreises und des Seminarleiters

Arbeitskreisleiter Abdulkerim KuzucuDipl.-Finanzwirt (FH/ZOLL)

Aktuelles in der Türkei

  • Aktuelle Länderinformationen
  • Ursprungszeugnisse und Lieferantenerklärungen
  • Exportkontrolle in der Türkei
  • Individuelle Themen der Teilnehmer

12:15 – Kaffeepause

- Teil 2

Beginn 12:30 Uhr

Aktuelles in der EU

  • Anerkennung von elektronisch ausgestellten A.TR oder EUR.1 Warenverkehrsdokumenten
  • Risiko „Zolltarifnummer“
  • Aktuelle Zollprüfungen mit Türkeibezug
  • Stand der Zollunion

- Teil 3

Besprechung von Beispielfällen

14:00 - Veranstaltungsende 

 

 


Anmeldeschluss: 24.09.2019
 

Information:

Teilnahmegebühr für Nichtmitglieder: 65,00,- € zzgl. MwSt. Teilnahmegebühr für Mitglieder der TD-IHK 0,- €. Die Rechnung wird nach Eingang der Anmeldung zugeschickt.  Die Benennung eines Vertreters ist möglich. Bei fristgemäßer schriftlicher Stornierung bis 10 Tage vor Seminarbeginn wird die Seminargebühr zurückerstattet. Die TD-IHK behält sich vor, die Veranstaltung wegen zu geringer Nachfrage bzw. Teilnehmerzahl (bis spätestens 10 Tage vor dem geplanten Veranstaltungstermin) oder aus sonstigen wichtigen, von ihr nicht zu vertretenden Gründen (z. B. plötzliche Erkrankung des Referenten, höhere Gewalt) abzusagen. Bereits entrichtete Teilnahmegebühren werden selbstverständlich zurückerstattet

Aufgrund begrenzter Teilnehmerzahl bitten wir um rechtzeitige Anmeldung.

 

 

Ort der Veranstaltung:
 

 

Melden Sie sich jetzt Online für die Veranstaltung an

Ja Nein
Back to Top