TD-IHK Logo

Türkisch-Deutscher Austausch zu Künstlicher Intelligenz


  09.09.2019

Berlin, 6.September 2019 - Auf Einladung der Türkisch-Deutschen Industrie- und Handelskammer (TD-IHK), fand am vergangenen Freitag in Berlin ein Türkisch-Deutscher Austausch zu Künstlicher Intelligenz statt. Impulsvorträge von Burak Özaydemir, Präsident des türkischen Verbands der Zuliefererindustrie für Haushaltsgeräte (BEYSAD), Claus Clemers (Siemens Mindssphere), und Soner Emec (Fraunhofer Institut/TU Berlin), gaben Einblicke über das wirtschaftliche Potenzial Künstlicher Intelligenz in der unternehmerischen Praxis sowie Industrie 4.0 und digitale Transformation.

 

Die Technologieentwicklung im Bereich der Digitalisierung und Automatisierung hat sich für Deutschland als Möglichkeit erwiesen, in Niedriglohnländern ausgelagerte Arbeitsplätze in das Land zurückzuholen. Somit ist die Wettbewerbsfähigkeit der Industrie gegenüber dem Ausland gestärkt. Durch die von der Bundesrepublik ausgerufene Strategie für digitale Innovationen wurden die Weichen auf die sogenannte vierte industrielle Revolution gestellt. Auch die Türkei will mit verschiedenen Maßnahmen beste Voraussetzungen für die Digitalisierung der Industrie schaffen. In diesem Zusammenhang hatten sich Bundeswirtschaftsminister Altmaier und der Minister für Industrie und Technologie der Republik Türkei, Mustafa Varank, im vergangenen Herbst während einer Delegationsreise des Bundesministers nach Ankara verständigt, die deutsch-türkischen Wirtschaftsbeziehungen gemeinsam weiterzuentwickeln. Dazu gehört auch ein vertiefter Austausch zu den wirtschaftlichen Potenzialen der Künstlichen Intelligenz. 

 

Im weiteren Verlauf, trafen sich Minister Altmaier und der Minister Varank im vergangenen August, im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie in Berlin für eine Konferenz zu Künstlicher Intelligenz, bei der sich  hochrangige VertreterInnen aus Wirtschaft und Wissenschaft zu den Themen rund um Industrie 4.0 ausgetauscht haben. Im Rahmen der Konferenz kamen ausgewählte Gäste beider Seiten aus den Bereichen KI, Industrie 4.0 und digitale Transformation bei einem Business-Roundtable zusammen, um über neue Geschäftsmodelle, der Qualifizierung in Zeiten von Industrie 4.0 und internationale Kooperationsmöglichkeiten zu reden.

 

Die TD-IHK begrüßt die bilaterale Zusammenarbeit in diesem Bereich und wird auch in Zukunft ihren Beitrag zur Intensivierung der türkisch-deutschen Beziehungen leisten.

 

 

 

Bildergalerie


Back to Top